Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Judo / SV

Judo / SV

Judo

Spaß und Selbstbehauptung für die ganze Familie

Judo heißt „sanfter Weg“ und ist eine faszinierende japanische Kampfsportart. Sie ist seit vielen Jahren olympisch und erfordert die Beherrschung von Körper und Geist.

Judo

Im Judo stehen zwei Grundprinzipien im Vordergrund: „Sei-Ryoku-Zen-Yo“ zu deutsch: „Siegen durch Nachgeben“, dabei geht es um die Ausnutzung der Energie des Partners für die eigene Aktionen, sowie „ Ji-Ta-Kyo-Ei“, die moralische Leere des Judo. Schon von klein auf sollte ein Judoka lernen Verantwortung für seinen Trainingspartner und dessen Wohlergehen zu übernehmen, denn auf der Matte lernen die Judokas gemeinsam mit und voneinander.

Wir bieten Judo als Freizeitsport für die ganze Familie. In der Jüngstengruppe können Kinder ab 5 Jahren trainieren. Bei den Kleinsten geht es vorrangig darum, motorische Fähigkeiten zu entwickeln und das Sozialverhalten zu fördern.

Beim TSV steht der Spaß immer im Vordergrund. Dennoch bieten wir auch die Möglichkeit, bei von uns ausgerichteten Turnieren, sich mit anderen Judokas zu messen und das technische Fortkommen in Kyu-Prüfungen zu beweisen.

Judo stärkt das Selbstbewusstsein und ist eine sehr gute Basis für alle anderen Kampfsportarten.

Bei uns wird Kinder- und Jugendschutz groß geschrieben und wirklich ernst genommen: Alle unsere Trainer haben ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis vorgelegt, Schulungen zum Kinderschutz absolviert und eine Selbstverpflichtung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen unterschrieben. Wir haben fast immer sowohl weibliche als auch männliche (Co-)Trainer gemeinsam im Einsatz, sodass mindestens das 4-Augen-Prinzip gewahrt ist. Wir leben eine Kultur der offenen Türen: jederzeit können und sollten Sie sich selbst davon überzeugen, was Ihre Kinder bei uns erleben, was und wie sie lernen, und wie unser Umgang mit den Kindern und zwischen den Kindern untereinander ist. Wir freuen uns auf Ihre Meinung dazu! Bitte sprechen Sie uns bei Fragen oder Bedenken gerne jederzeit persönlich an!


 Für wen ist Judo geeignet?

Alle ohne schwere Schädigungen, die die Bewegung einschränken. Es gibt sogar Blinde, die Judo betreiben und beweisen, dass das taktible Arbeiten (nach "fühlen") auch so funktioniert. Ab einem Altern von 5 Jahren können Mädchen und Jungen spielend Judo erlernen. Durch das „Balgen“ reagieren sie ihre natürlichen Aggressionen harmlos ab, ohne dass dabei jemand verletzt wird. Die motorischen Grundeigenschaften wie Gewandtheit, Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer werden verbessert. Das soziale Verhalten unter- und miteinander wird gestärkt. In der Kindheit erlerntes gekonntes Fallen kann noch nach vielen Jahren sehr nützlich sein.


Selbstverteidigung (SV)

In der SV-Gruppe werden effektive, waffenlose Selbstverteidigungstechniken aus den verschiedensten Stilrichtungen vermittelt. Im Training werden z.B. Elemente aus Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Krav Maga oder Judo erlernt und zu besonders effektiven Techniken kombiniert. Das nutzen von Alltagsgegenständen wie Rucksäcken, Schirmen, Schlüsseln etc. gehört ebenso dazu.

Es gibt im SV-Training keine Kyu-Prüfungen, so dass ein regelmäßiger Besuch des Trainings nicht zwingend notwendig ist.

Im Training liegt unser Schwerpunkt nicht nur auf der Fähigkeit, sich in Konfliktsituationen zur Wehr zu setzten. Persönlichkeitsschulung ist ebenso eine der Zielsetzungen unserer Gruppe. Das beinhaltet die Selbstdarstellung, den Aufbau des Selbstbewusstseins, sowie die Fähigkeit Konflikte im Vorfeld zu erkennen und zu bewältigen. Wir beschäftigen uns mit der zentralen Frage: Wie weit darf eine andere Person gehen, welchen Abstand möchte ich zulassen.

Jedes Training fängt mit einer Wochenanalyse an. Hier können Situationen besprochen werden, die Teilnehmer selber erlebt oder beobachtet haben. Dazu werden Lösungen erarbeiten und Übungen in das aktuelle Training eingearbeitet. In regelmäßigen Abständen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das Erlernte am „schwarzen Mann“ auszuprobieren.

 Für wen ist unser SV-Kurs geeignet?

Körperliche Fitness ist keine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Selbstverteidigung. Durch die jahrelange Erfahrung der Trainer ist es möglich, dass jeder Teilnehmer am Training teilnimmt und individuell seine Fitness und Beweglichkeit steigert. Unser Training steht auch Menschen mit Handicap offen.


 

Ansprechpartner

Probetrainings können gerne mit unserem Sportwart für Judo und SV, Lars Geffke, vereinbart werden. Ein Probetraining dauert üblicherweise drei Wochen und ist absolut unverbindlich und kostenlos.

Sportwart

Lars Geffke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobil +49 176 49086527

Abteilungsleiter/Ansprechpartner Jugendschutz

Robert Sperling
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassenwartin

Antje Masche
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendwart/Ansprechpartner Jugendschutz

Kevin Strahl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressewartin

Marion Sperling
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Links

www.judobund.de

www.judo-verband-berlin.de

www.jnto.de

https://www.ddk-ev.de/judo/pruefungsordnung/