Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Deutschen Meisterschaften Halle 2020 des DBSV

Deutschen Meisterschaften Halle 2020 des DBSV

Hallo Bogensportlerinnen und Bogensportler,

jetzt am Wochenende waren die Deutschen Meisterschaften Halle 2020 des DBSV der Bögen ohne Visier in Memmingen – für die Ortsunkundigen sei gesagt, es liegt zwischen München und dem Bodensee .

Die Halle und  Organisation waren absolut klasse, was bei über 350 Startern an den zwei Wettkampftagen nicht ganz einfach ist. Stadt, Verein und Verband haben hier perfekt zusammen gearbeitet. Wir starteten am Samstagnachmittag in der 2. Gruppe bei den Blankbognern – die Größte Gruppe mit 100 Schützen auf 25 Scheiben.

Karla Friehold hatte sich über ihr Ergebnis bei den Kreismeisterschaften qualifiziert und war als Sechstplatzierte am Start. Leider schaffte sie es nicht ihr gutes Ergebnis auch bei der DM abzuliefern und fiel damit auf den 8. Platz zurück. Das ist natürlich etwas ärgerlich, da es bis zum 6. Platz eine Urkunde gibt, aber die Ergebnisliste und Fotos beweisen, dass sie dabei war. Ja, wie sie selbst sagte, hat eine Deutsche Meisterschaft doch noch ein anderes Gewicht als eine Landesmeisterschaft und der Adrenalinhaushalt kommt schon mal etwas durcheinander. Allein die Hürde zu nehmen sich für die Deutsche zu qualifizieren ist aber schon ein starkes Stück Arbeit und verdient Respekt und man muss nicht traurig sein, wenn nicht alles bei der DM klappt.

Bei mir war es genau anders herum. Mit meinem Ergebnis bei den Landesmeisterschaften schaffte ich die Quali nur als sogenannter Nachrücker mit recht großem  Abstand zum  Sechstplatzierten. Trotzdem konnte ich Vorort in die Startliste herein rutschen, da aus anderen Gruppen einige Schützen nicht angetreten waren. Meine Chancen waren denkbar schlecht, aber ich schoss ein für mich ordentliches und sehr konstantes Ergebnis. Ob das einen meiner Gegner nervös gemacht hat, oder er einfach von der Fahrt noch nicht richtig da war, kann ich nicht beurteilen. Aber er schoss, obwohl er der Drittplatzierte  und von der Nominierung für mich unerreichbar war, schlechter als ich und so ergatterte ich den 6. Platz und eine Urkunde.

So, dann drückt jetzt mal Lara fest die Daumen, denn  sie nimmt am 21.03. in Augsburg an den Deutschen Meisterschaften der Visierschützen teil.

Wir sehen uns an der Schießlinie

Euer Ingo