Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Trainertour nach Beelitz-Heilstätten

Trainertour nach Beelitz-Heilstätten

Exkursion "Baum und Zeit" - Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten

Am Samstag, 15.August 2020 trafen wir uns zum Ausflugstag für Trainer und Aktive. Der Tag war sonnig und warm - ein Sommertag im August. Um 15 Uhr war Treffpunkt Bahnhof Beelitz-Heilstätten, angereist mit Auto, Zug und Fahrrad. Im Gepäck - der Picknick-Korb.

 

TT150820Bild1Zur großen Überraschung hatte Alexandra für uns alle blaue "Mund-Nasen-Masken" in drei Größen genäht und Matthias ließ das TSV Schwimmer-Logo aufdrucken. Allseits große Freude! So ausgestattet waren wir ein homogenes Maskenteam.

TT150820Bild2

Zu Fuß gingen wir etwa 300m bis zum Treffpunkt der geplanten Führung am Eingang des Geländes. Ein kompetenter Fachmann führte uns in die Geschichte der TBC-Heilstätten ein. Die ausgedehnten Arbeiter-Lungenheilanstalten entstanden um 1900 weitab von der engbesiedelten Metropole Berlin nahe der Eisenbahnlinie Richtung Dessau. An diesem Ort ging es um die zielgerichtete Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit von Tuberkulose-Kranken. Unsere TSV-Gruppe folgte seinen detaillierten Erläuterungen aufmerksam.

Als nächste Besonderheit unserer Geländeführung betraten wir mit Schutzhelmen das ansonsten solide verschlossene Gebäude "Alpenhaus". Hier begriffen wir die weitsichtige Baugestaltung dieser Heilstätten. Überall an Fußboden, Wänden und Decken sind Fliesen und glasierte Ziegel verbaut, welche sich vorzüglich reinigen, also desinfizieren ließen. Deshalb waren sogar Heizkörper abschwenkbar - oh, das gab es damals?

Unsere Gruppe erfuhr von der wechselvollen Geschichte dieser Anlage, zunächst als Heilanstalt, als Lazarett im 1. und 2.Weltkrieg und als sowjetisches Militärhospital von 1945 bis 1994. Leider nagte der Zahn der Zeit nach 1994 an der noch recht guten Bausubstanz auf dem vergessenen Gelände.

Nach dieser tollen Heilstätten-Führung ging es zum Picknick ins Grüne. Jeder packte seine Vorräte aus. Ringsum luden "Barfußpfade" zum Gehen auf verschiedenen Untergründen und zum Balancieren auf Balken ein. Die danach schärzlichen Füße konnten an der bequemen Wasserstrahl-Bürsten-Zentrale gereinigt werden.

TT150820Bild5TT150820Bild3

 

 

 

 

 

 

 

Weiterer Höhepunkt war ein tolles Buffet am Turm des Baumkronen-Pfades. Danach konnte jeder den ausgedehnten Gipfelpfad in etwa 30m Höhe begehen und sich von ganz oben in der Dämmerung die schöne Illuminierung des Geländes betrachten. Dies stand an diesem Abend unter dem Motto: Die lange Nacht - "Überirdisch schön".

TT150820Bild4

Der Park hatte bis Mitternacht geöffnet und jeder konnte spät abends individuell zurück nach Berlin.

Ein toller und informativer Tag, bestens organisiert von Caren und Jürgen, inspiriert von Martina.

Euer Vergnügungsausschuss

Dagmar und Peter