Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Drachenbootregatta

Drachenbootregatta

Strahlender Sonnenschein, feinster Sandstrand und ruhiges Wasser...was will man mehr! So waren die Anfangsworte im Bericht vor einem Jahr. Und auch diesmal könnte der Text so beginnen,

denn wir hatten strahlenden Sonnenschein, feinsten Sandstrand und ruhiges Wasser. 30 Grad Hitze und keinen Wind. Super-Bedingungen für ein Super-Rennen. Und so trafen sich 19 teilnehmende Kämpfer im „Wittenauer Wellenbrecher“-Boot der Schwimmabteilung. Im internen Kampf um dem Titel „Bestes Boot des TSV Berlin-Wittenau“ erneut gerecht zu werden, im Kampf gegen das Konkurrenzboot der Freizeitsport-Abteilung. Natürlich sollte der Erfolg des letztem Jahres (Sieger im C-Finale der Fun-Boote) mindestens wiederholt werden.   

Um 9.30 Uhr ging der Wettkampf los, unser erstes Rennen war um 10.40 Uhr. Mit 0:59,539 Min. erstmals unter einer Minute! Das machte Lust auf mehr. Doch der zweite Vorlauf endete mit 1:01,381 Min., wieder über der magischen Minute. Mit der Summe beider Zeiten kamen wir in die Qualifikationsläufe der „Fun“-Ausscheidungen. In die „Sport“-Ausscheidungen haben wir es leider knapp nicht geschafft. Mit unserem dritten Rennen entschied sich mit der erzielten Zeit, in welchem Leistungs-Finale wir weiter kämpfen müssen. Wir änderten unsere Strategie, mit der Hoffnung, gemachte Fehler auszubessern, und siehe da.... das dritte Rennen konnten wir dann mit 0:58,529 Min. beenden. Super-Leistung aller Beteiligten, denn das bedeutete die Teilnahme im A-Finale. Hurra! Das Ziel vom letzten Jahr war damit schon bei weitem übertroffen.

Jetzt hieß es alles oder nichts und nochmal für das Finale alle Kräfte mobilisieren. Im vorletzten Rennen des Tages auf dieser Strecke (nach uns das starke A-Finale der Sport-Boote), erreichten wir nur knapp unser Ziel, nochmal ne Schippe bzw. nen Paddel draufzulegen. Mit 0:59,263 Min. endete unser A-Finale dann mit einem supergepaddelten 5.Platz der Fun-Rennboote. Superleistung!       

Nur kurz danach und zum Schluss stand noch ein freiwilliges Rennen auf 100m, also halber Distanz, statt. Doch das letzte Rennen gerade noch in den Knochen, hatten wir in den vorderen Platzierungen nicht mehr mitzumischen. Insgesamt hat es allen viel Spaß gemacht, wir wurden mit mitgebrachten Speisen und Getränken gut versorgt, alles wurde bestens organisiert. Danke auch an Axel Grundschok der Freizeitsportabteilung für seine Organisation. Auch an unseren „Teamcaptain“ Matthias vielen Dank für einen superdurchdachten Tag. Und so sehen wir uns im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt -
Are You Ready, Attention, Go ...