Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Angebote

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die verschiedenen Angebote im Rehabilitationssport und die Trainingszeiten und -orte. Sämtliche unserer Übungsleiter sind speziell für den Rehabilitationssport ausgebildet. Sie können auf die einzelnen Einschränkungen und Beschwerden gezielt eingehen, so dass es Ihnen bei regelmäßiger Teilnahme hoffentlich schon bald besser geht.

Bei Beschwerden am Bewegungsapparat sind Sie hier genau richtig.

Unter qualifizierter Anleitung trainieren Sie im Herzsport bei uns wöchentlich in Einheiten bis 90 Minuten.

Wheels in Motion

Rumba, Samba, Cha Cha Cha und Slowfox, ja auch Jive und Wienerwalzer tanzen wir. Wir, das heißt im Moment vier Rollstuhlfahrerrinnen und eine Fußgängerin. Aus unterschiedlichen Gründen ist die Gruppe sehr klein geworden, wir hoffen, dass wir schnell wieder wachsen. Vielleicht hat der ein oder andere uns mal bei einem Auftritt gesehen.

Was ist eigentlich Rollstuhltanz? In den 70iger Jahren entwickelten sich die Figuren und Schritte für den Rollstuhltanz in Deutschland. Man kann eigentlich alle Tänze aus dem Standard- und Lateinprogramm tanzen, Argentinischer Tango, Gruppentänze und vieles mehr ist möglich. Es gibt zwei Arten, wie getanzt wird. Combitanz, das heißt ein Rollstuhlfahrer und Fußgänger tanzt gemeinsam und der Duotanz, bei dem zwei Rollstuhlfahrer miteinander tanzen.

Wir trainieren in erster Linie aus Spaß und Freude am Tanzen und haben ab und zu auch öffentliche Auftritte. Einige von uns haben sogar schon mal Turnier getanzt. Ansonsten besuchen wir einige gute Rollstuhltanz-Workshops, aus denen wir uns neue Anregungen für das Tanzen holen.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, kannst du es gerne mal bei uns ausprobieren. Es kann jeder Fußgänger/in und Rollstuhlfahrer/in (egal welche/n Rollstuhl bzw. Behinderung man hat (auch Elektrorollstühle) ) tanzen. Man muss keine Grundkenntnisse für das Rollstuhltanz mitbringen, man kann alles lernen und üben. Wir würden uns über neue tanzbegeistere Mitglieder freuen.


Im Rahmen der Aktion "Märkisches Viertel bewegt" wurden Menschen aus dem Märkischen Viertel bei ihrem Engagement für den Bezirk gefilmt und interviewt. Auch Kerstin Schidt, Übungsleiterin und selbst Aktive beim Rollstuhltanz unserer Gruppe "Wheels in Motion" wurde begleitet. Zum Video - Rollstuhltanzen im Märkischen Viertel


Aktuelle Trainingszeiten

Mittwochs von 18.15 bis 19.45 Uhr (bitte vorher anrufen)
Ort: Apostel-Johannes Kirchengemeinde, Dannenwalder Weg 167 (I. Etage mit Fahrstuhl) 13439 Berlin


Kontakt


Stephanie Panzig
(Abteilungsleiterin)

Telefon +49 30 403 95 158 (mittwochs 13:00-17:00 Uhr)
Mobil +49 157 510 93 817
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kerstin Schmidt
(Trainerin)

Telefon +49 151 729 18 515
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rehabilitationssport dient der Krankheitsbewältigung, der Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und der Erleichterung der sozialen Integration. Diese Leistung der Rehabilitation ergänzt damit auf sinnvolle Weise die ärztliche Behandlung am Wohnort. Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen, die über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für Übungen in der Gruppe verfügen, ein. Ziel des Rehabilitationssportes ist es, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein insbesondere auch von behinderten oder von Behinderung bedrohten Frauen und Mädchen zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Hilfe zur Selbsthilfe hat das Ziel, die eigene Verantwortlichkeit des behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining - z.B. durch weiteres Sporttreiben in der bisherigen Gruppe bzw. im Verein auf eigene Kosten - zu motivieren.

Quelle: www.kv-berlin.de


Bei entsprechender Diagnose hat jeder Kassenpatient einmalig Anspruch auf die Kostenübernahme von 50 x 45 Min. Trainingseinheiten im Rehabilitationssport. Da die durchschnittliche Abrechnungssumme mit den Krankenkassen pro Teilnehmer nicht ausreicht, ein qualitativ hochwertiges Training überhaupt anzubieten wird die Differenz durch freiwillige Mitgliedsbeiträge ausgeglichen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich nur 10,00 €. Für unsere Mitglieder bieten wir Trainingseinheiten a 60 Minuten (Herzsport 90 Minuten) an, um die durch Beratung und Formalitäten benötigte Zeit nicht zulasten des Sportes aufbringen zu müssen. Unsere Mitglieder profitieren dabei zusätzlich von folgenden Vorteilen:

  • Reservierung des "Platzes" in der Gruppe auch bei längerer Abwesenheit oder unentschuldigtem Fehlen
  • Mitgliederzeitung 4 x pro Jahr
  • Zusatzveranstaltungen (kostenlos bzw. gegen geringen Unkostenbeitrag)
  • u.v.m

Fragen Sie Ihren Arzt nach dem Antrag auf Kostenübernahme (Formblatt 56). Gerne stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zu unseren Reha-Sport-Angeboten

Neu - Gesundheitssport+

Nach Ablauf der Verordnung können Sie mit Umstellung der Mitgliedschaft selbstverständlich auch weiter in Ihrer Gruppe trainieren und für nur 30,00 € / Monat neben dem Reha-Sport auch andere Angebote der Abteilung nutzen. Einen Überblick über unser Gesundheitssportangebot insgesamt erhalten Sie hier.

Übersicht Gesundheitssport im TSV

Kontakt

persönlich in der Geschäftsstelle oder telefonisch im Festnetz:
dienstags 09:00-12:00 Uhr (Dagmar Waegert)
mittwochs 13:00-17:30 Uhr (Stephanie Panzig und Dagmar Waegert)

Tel +49 30 403 95 158

Stephanie Panzig
Mobil +49 157 51093817

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!