Reha-Sport+

Rehabilitationssport dient der Krankheitsbewältigung, der Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und der Erleichterung der sozialen Integration. Diese Leistung der Rehabilitation ergänzt damit auf sinnvolle Weise die ärztliche Behandlung am Wohnort. Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf die behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen, die über die notwendige Mobilität sowie physische und psychische Belastbarkeit für Übungen in der Gruppe verfügen, ein. Ziel des Rehabilitationssportes ist es, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein insbesondere auch von behinderten oder von Behinderung bedrohten Frauen und Mädchen zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Hilfe zur Selbsthilfe hat das Ziel, die eigene Verantwortlichkeit des behinderten oder von Behinderung bedrohten Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining - z.B. durch weiteres Sporttreiben in der bisherigen Gruppe bzw. im Verein auf eigene Kosten - zu motivieren.

Quelle: www.kv-berlin.de


Bei entsprechender Diagnose hat jeder Kassenpatient einmalig Anspruch auf die Kostenübernahme von 50 x 45 Min. Trainingseinheiten im Rehabilitationssport. Da die durchschnittliche Abrechnungssumme mit den Krankenkassen pro Teilnehmer nicht ausreicht, ein qualitativ hochwertiges Training überhaupt anzubieten wird die Differenz durch freiwillige Mitgliedsbeiträge ausgeglichen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich nur 10,00 €. Für unsere Mitglieder bieten wir Trainingseinheiten a 60 Minuten (Herzsport 90 Minuten) an, um die durch Beratung und Formalitäten benötigte Zeit nicht zulasten des Sportes aufbringen zu müssen. Unsere Mitglieder profitieren dabei zusätzlich von folgenden Vorteilen:

  • Reservierung des "Platzes" in der Gruppe auch bei längerer Abwesenheit oder unentschuldigtem Fehlen
  • Mitgliederzeitung 4 x pro Jahr
  • Zusatzveranstaltungen (kostenlos bzw. gegen geringen Unkostenbeitrag)
  • u.v.m

Fragen Sie Ihren Arzt nach dem Antrag auf Kostenübernahme (Formblatt 56). Gerne stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

Hier gelangen Sie zu unseren Reha-Sport-Angeboten

Kontakt

persönlich in der Geschäftsstelle oder telefonisch im Festnetz:
dienstags 09:00-12:00 Uhr (Dagmar Waegert)
mittwochs 13:00-17:30 Uhr (Stephanie Panzig und Dagmar Waegert)

Tel +49 30 403 95 158

Stephanie Panzig
Mobil +49 157 51093817

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!