Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Beitragsseiten

 Am Donnerstag empfing unsere 1. Mannschaft den TSV Staaken 06. Diesmal hatten wir zwei Ersatzspieler, einmal Jörg aus der Zweiten und Stefan aus der Dritten. Derrick und Christopher waren beide verhindert, wurden aber gebührend vertreten. Die Gegner hatten ebenfalls einen Ersatzspieler [Sechting] aus der 2. Kreisklasse dabei.

 Als Erstes starten [Andreas/Waldemar] als Doppelpaar gegen [Volkmer/Hübenthal] und bieten den Zuschauern einen spannenden Auftakt! Der erste Satz ging klar an unsere Gegner, doch schon im zweiten Satz ziehen unsere Männer gleich nach Verlängerung mit 13:11. Danach folgten zwei knappe Sätze, wo beide Mannschaften punkten konnten. Im fünften Satz kämpfen sich Andreas und Waldemar erneut in die Verlängerung und gewinnen mit stahlharten Nerven den ersten Punkt mit 12:10.

Heute stehen [Marcel/Stefan] als Team am Tisch gegen [Wagner/Burgschweiger]. Beide Doppelpaare zeigen was sie drauf haben und gehen in die Verlängerung, welche unsere Männer für sich gewinnen können. Der zweite Satz verläuft erneut knapp, diesmal zu Gunsten der Gegner. Die nächsten beiden Sätze gehen erneut knapp an den Gegner mit 8:11 und 10:12. Aber für das Doppeldebüt ein starker Einsatz!

Drittes Doppelpaar [Michael/Jörg] gehen gegen [Görlitz/Sechting] an den Tisch, ebenfalls als Doppeldebüt. Beide zeigen sich souverän gegen die Gegner und gewinnen mit 3:0. 2:1 für den TSV!

Marcel startet für unsere Mannschaft in die Einzel gegen Wagner. Die ersten beiden Sätze gewann Marcel deutlich. Im dritten Satz zieht der Gegner an und dreht das Spiel. 7:11 steht es im vierten Satz und damit kommt es zum Ausgleich, der letzte Satz entscheidet um Sieg oder Niederlage. Nach langem Hin und Her geht es in die Verlängerung bis Marcel mit 13:11 das Spiel für sich gewinnt.

Als nächster geht Andreas an den Start gegen Volkmer, dem Top-Spieler des TSV Staaken. Das Match versprach eine harte Nuss zu werden. Den ersten Punkt holte sich der Gegner, im zweiten Satz konnte Andreas einen Punkt machen. Der dritte Satz ging erneut an den Gegner und im vierten unterliegt Andreas knapp mit 9:11.

Waldemar verliert leider gegen seinen Gegner 7:11 in allen 3 Sätzen.
Nebenan spielt Michael gegen Burgschweiger und gewinnt den ersten Satz mit 11:3. Doch sein Gegner nutze die gewonnen Informationen und nutzte jede Gelegenheit, Michaels Schwächen auszuspielen. Die Sätze enden teilweise sehr knapp mit 10:12 und 9:11, aber der Gegner dreht das Spiel rum. 3:4, Staaken geht in Führung!

 Die nächsten beiden Spiele wurden jeweils von unseren Ersatzmännern gespielt.
Jörg spielt gegen Sechting, den Ersatzspieler aus der 2. Kreisklasse. Den ersten Satz verliert er knapp mit 8:11 und den Zweiten gewinnt er knapp mit 11:9. Beide sind also gleichauf im Spielniveau. Den dritten Satz konnte Jörg nach Verlängerung 12:10 für sich gewinnen. Im vierten Satz hatte er also die Möglichkeit das Spiel an sich zu reißen. Der Gegner wehrte sich lange Zeit erfolgreich, doch nach 26 Bällen und einem Stand von 14:12 gewinnt Jörg den Punkt!

Derweil spielt Stefan gegen Görlitz und beide ziehen den Satz in die Länge bis der Gegner mit 14:16 haarscharf gewinnt. Nächster Satz und der Gegner erkämpft sich erneut den Sieg mit 8:11. Doch im dritten Satz wendet sich das Blatt für Stefan und er schmettert seinen Gegner an die Wand mit 11:3! So schafft es Stefan nach 0:2 Rückstand den Sieg mit 3:2 Sätzen zu erkämpfen. Puhm! 5:3

Die zweite Runde der Einzel geht weiter und Marcel empfängt Volkmer an dem Tisch. Er kann zwar alle Sätze für sich gewinnen, aber es fehlte nicht viel zum potenziellen Ausgleich des Gegners.

Andreas stellt sich Wagner in einem Duell und verliert knapp im ersten Satz. Den Zweiten konnte er wieder für sich gewinnen, doch danach fehlte das Quentchen Glück. 9:11 und 11:13 verliert Andreas. Sehr schade, wir freuen uns auf die Revanche!

Waldemar und Michael kämpfen ebenfalls um ihre Sätze, können nur leider nicht die entscheidenen Punkte erzielen, die es bräuchte. 6:7
Jörg hingegen bezwingt auch seinen zweiten Gegner in spannenden Sätzen mit 0:3 und holt einen weiteren wichtigen Punkt für uns. 7:7

Stefan spielt gegen den Ersatzspieler des TSV Staaken, Sechting. Den ersten Satz vergibt Stefan knapp mit 8:11. Im zweiten Satz geht erneut knapp der Sieg an ihm vorbei. Anscheinend zieht Stefan heute seine Kraft aus Rückständen und dreht den dritten Satz für sich. Die letzten beiden Sätze gewinnt er erneut knapp mit 11:8 und demonstriert Nerven aus Stahlseile! Unfassbare Leistung nach 0:2 ZWEIMAL den Sieg für sich zu holen! Puhm!

Nun lag es also an unserem Doppelteam [Andreas/Waldemar] entweder den Sieg oder das Unentschieden zu holen. Beide stelle sich [Wagner/Burgschweiger], die selbst Marcel und Stefan bezwingen konnten. Leider hatten die beiden Männer die ersten beiden Sätze weniger Chancen, lediglich im letzten Satz ging es in die Verlängerung. Die Teams trennen sich mit einem 8:8. Wer hier die Nase vorn hat, werden wir erst in der Rückrunde erfahren!
[Spielbericht]

 1Mannschaft ErsatzJörg Stefan

von links nach rechts: Waldemar, Michael H., Andreas, Stephan, Marcel und Jörg
Foto: © John Odigie