Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Beitragsseiten

 Am Mittwoch trat die 6. Mannschaft gegen den Spandauer TTV 6 an. Eigentlich sollte Michael unser erster Mann werden, musste aus gesundheitlichen Gründen dann leider spontan durch John ersetzt werden. Eine schnelle Erholung war nötig, schließlich sollte er am Freitag gegen die Füchse ran!

Das erste Doppelpaar bestand aus [John/Selina], die gegen [Richter/Piotrowki] ran mussten. Die beiden verloren gegen die Gegner mit 0:3. Doppelpaar Nummer 2 bestand aus [Gabriel/Jonas] und die beiden spielten gegen [Brandt/Chudek]. Den ersten Satz gewannen die beiden Nachwuchsspieler, doch leider verlieren sie die nächsten Sätze. 0:2 für den TSV.

Das erste Einzel spielte John gegen Piotrowski. John blieb leider chancenlos gegen den sicher spielenden Gegner und verlor 0:3.
Selina spielte währenddessen gegen Brandt und verlor knapp den ersten Satz mit 9:11. Den zweiten Satz ging dann deutlicher mit 6:11 an den Gegner und der letzte Satz ging dann wieder nur knapp an den Gegner.

Gabriel zieht gegen die Dame des Spandauer TTC an den Tisch und gewinnt alle Sätze mit 11:6. Er vergab bei einigen Satze mehrere Aufschlagfehler, war ansonsten aber performencestark.

Jonas kämpft gegen den Nachwuchsspieler des TTC, Simon Richter. Der erste Satz geht in die Verlängerung und Jonas verpasst knapp den Sieg mit 11:13. Der zweite Satz geht ebenfalls in die Verlängerung und Jonas verliert erneut mit 10:12. Jetzt war es an der Reihe Nervenstärke zu demonstrieren und das gelingt Jonas auf ganzer Linie. Er gewinnt nach einem nervenaufreibenden dritten Satz mit 14:12. Der Gegner konnte aber immer noch den Sack zu machen, Jonas musste also weiter kämpfen. Diesmal endet der Satz in regulärer Spielzeit und Jonas gewinnt mit 11:9! Im letzten und entscheidenen Satz sieht es diesmal schlechter aus für Jonas, der Gegner siegt mit 4:11 in einer spannenden Partie. Schade, aber auch hier sind wir auf die Rückrunde gespannt!
Leider steht es schon jetzt schlecht um uns, wir liegen mit 1:5 hinten.

Die zweite Runde der Einzel verläuft von der Bilanz ähnlich schlecht.
John spielt gegen Brandt und zieht im ersten Satz in die Verlängerung. Dort verliert er nur knapp mit 12:14, kommt danach aber nicht noch einmal richtig zum Zug und verliert 0:3.
Selina spielt gegen Piotrowski und verliert den ersten beiden Sätze 1:11. Den dritten Satz konnte sie dann für sich gewinnen, der zweite endent leider knapp mit 9:11.

Gabriel muss gegen den Nachwuchs des TTC ran. Eine spannend anzuschauene Partie, beide Spieler haben deutlich Potenzial in sich. So gerne wie Gabriel die Punkte beim Aufschlag manchmal vergibt, so schön verdient er sich die Punkte beim Ballabtausch an dem Tisch. Hier ein Topspin diagonal weit in die Ecke, dort mal einen Ball longline in den Rücken des Spielers. So gewinnt Gabriel knapp die ersten beiden Sätze und zeigt sich dann dominierend im letzten Satz. Starke Leistung!

Jonas musste sein nächstes Spiel gewinnen um den TSV im Rennen zu halten. Er spielte gegen Chudek, eine junge Frau mit starker Rückhand. Den ersten Satz testen beide vieles aus und schließlich geht es erneut in die Verlängerung. Knapp unterliegt Jonas mit 12:14, auch der nächste Satz geht wieder an den Gegner. Sichtlich enttäuscht über sich selbst kämpft Jonas im dritten Satz und holt sich diesmal den Sieg mit 11:8. Im vierten Satz gehen manche Bälle über den Tisch, letztendlich verliert Jonas auch hier wieder nur hauchdünn mit 9:11.

Damit endet das Treffen mit dem Spandauer TTC 6 mit 2:8. Gabriel zeigte erneut eine erstaunliche Leistung und ist weiterhin klarer Punktbringer für die Mannschaft. Jonas wurde an dem Tag von viel Pech verfolgt und konnte leider nicht auf seinem üblichen Level spielen.
[Spielbericht]