Nutzerhinweis: Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie in Form von Social Media und weiteren Plugins möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. - Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Spielbericht der 2. Saisonwoche 2018/2019 [Hinrunde]

Beitragsseiten

[37. Kalenderwoche]
Weiter geht es mit der 2. Woche in der neuen Saison. Wieder werden alle Spiele in chronologischer Reihenfolge berichtet. Nach der erfolgreichen ersten Woche hofften wir auf einen gleichen Abschluss der zweiten Woche und weitere spannende Spiele.
Auf Wunsch diesmal mit Vornamen unserer Mannschaft und Nachnamen der Gegner.

 Diesmal leitet die 4. Mannschaft unsere neue Saisonwoche ein und stellt sich der TTC Lok Pankow 7 in unseren heiligen Hallen. Nachdem der Auftakt dieser Mannschaft nicht ganz nach Plan lief, wünschte man sich nun einen zweiten Anlauf mit besserem Ausgang. Weiterhin kann Achim leider nicht spielen und wird erneut würdig von Plamen vertreten. Übrigens auch unsere erste Mannschaft mit den komplett neuen Trikots!

[Bernd/Plamen] stellten sich als 1. Doppelpaar auf und trafen auf [Günther/Bösenberg]. Unsere Männer kämpften sich erfolgreich in den 4. Satz und machten den Sack zu mit 11:8.
Gleichzeitig spielten [Holger/Wolfgang] gegen [Borne/Geiger] am Nebentisch. Den ersten Satz gewann der TSV zu 0, im zweiten Satz setzten die Gegner ordentlich nach, aber Holger und Wolfgang waren nicht willens, den Satz abzugeben und gewannen mit 14:12. Der dritte Satz holte den zweiten Punkt für den TSV.

Nach der starken Doppelleistung stellt sich Wolfgang im Einzel dem Herren Geiger. Den ersten Satz verliert er knapp mit 9:11. Beim zweiten Satz hatte er die Chance genutzt sich an seinen Gegner zu adaptieren und bezwang ihn nach Verlängerung mit 12:10. Die nächsten beiden Sätze besiegte er den TTC mit 11:5 und holt den dritten Punkt in Folge für uns.

Bernd stellte sich derweil der Nummer 1 unserer Gegner, Günther. Die ersten beiden Sätze zeigten deutlich, weshalb er auch an oberster Stelle stand, er brachte viele Bälle spielend wieder zurück und Topspin ziehen konnte er auch geschickt. Im dritten Satz schafft es Bernd das Ruder zu sich rumzureißen und gewann mit 11:8. Auch den nächsten Satz konnte er für sich gewinnen mit 11:7. Spannung pur, der entscheidene fünfte Satz begonn. Bernd führte mit 8:4, verfehlte leider einige Schmetterbälle, die das Spiel beendet hätten; das Netz stand nicht auf seiner Seite. Bei 8:6 verrutschte ihm der Tisch beim Versuch an einen kurzen Ball ranzukommen - 8:7. Das nahm ihm wahrscheinlich sein Momento, das Match ging mit 8:11 an unsere Gegner. 3:1

 Sollte das die Aufholjagd des TTC werden? Fokussiert ging Holger in sein Match gegen Bösenberg. Der Gegner kämpfte, letztendlich unterlag er Holger mit 0:3.
Plamen war als Nächster dran und auch er bezwang seinen Gegner [Borne] in drei Sätzen und brachte den nächsten Punkt. 5:1 nach der ersten Einzelrunde.

Zweite Runde Einzel: Wolfgang gegen Günther!
Beide Spieler nutzten jede Chance die ihm sich ergab, den anderen ins Aus zu schießen. Nach einigen spannenden Bällen und einem traumhaften Ballralley am Ende des Satzes gewann Wolfgang mit 14:12. Den zweiten Satz konnte er sich schneller klar machen. Im dritten Satz wurde es nochmal spannend und wieder holt sich Wolfgang das Spiel mit einem Traumball am Ende. 13:11, ganze starke Leistung von Wolfgang und auch von seinem Gegner!

Zwei weitere gnadenlose Spiele unserer Leute [Bernd und Holger], die im dritten Satz ihr Ende fanden, und der TSV verabschiedet TTC Lok Pankow mit einem bombastischem 8:1!
[Spielbericht]

4Mannschaft Fans

von links nach rechts: Holger, Wolfgang, Achim, Bernd und Plamen
im Hintergrund: Groupies
Foto: © John Odigie